Termin mit Herrn Rechtsanwalt Koch vereinbaren: 

T: 089/ 23 54 36 46

HomeArbeitsrechtFragen und Antworten zum Arbeitszeugnis

Fragen und Antworten zum Arbeitszeugnis

Arbeitszeugnis Fragen und Antworten

Sie können Ihren Vorgesetzten bei Ende des Arbeitsverhältnisses um ein Arbeitszeugnis bitten, oder auch in dem Fall, wenn der Chef wechselt und Sie einen neuen Vorgesetzten bekommen. Einen Anspruch auf ein Arbeitszeugnis haben Sie auch dann, wenn Sie Ihren Arbeitsplatz im Unternehmen wechseln.

An dieser Stelle dürfen wir Sie beruhigen. Das ist nicht richtig. Der Chef muss Ihnen das Arbeitszeugnis schriftlich ausstellen. SMS oder das Einfügen auf Facebook sind nicht zulässig.


Die Beantwortung hängt davon ab, welchen Inhalt sogenannte Ausschlussklauseln in Ihrem Arbeitsvertrag haben oder in dem entsprechenden Tarifvertrag. Sind weder Regelungen in Ihrem Arbeitsvertrag noch im Tarifvertrag zu finden, sollte Sie das Zeugnis innerhalb weniger Monate einfordern. Die genaue Beantwortung hängt vom jeweils zuständigen Arbeitsgericht ab. Bei dieser Frage sollten Sie unbedingt Rechtsanwalt Koch kontaktieren unter :
089- 23543646.

Bei dem Zeugnis handelt es sich um das sogenannte einfache Zeugnis. Hier wird nur Auskunft über das Arbeitsverhältnis und dessen Dauer gegeben. Das ist rechtlich zulässig. Wenn Sie ein richtiges Arbeitszeugnis wünschen, müssen Sie dies vom Arbeitgeber anfordern. Sie müssen ihn also bitten, ein qualifiziertes Arbeitszeugnis auszustellen, dass sich auch auf Leistung und Führung erstreckt.


Bitte kontaktieren Sie Rechtsanwalt Koch unter : 089- 23543646. Ich werde dafür sorgen, dass Sie ein qualifiziertes Zeugnis erhalten.

Bitte senden Sie mir das Zeugnis per Email an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder per Fax an 089- 23543645. Hier kommt es auf die einzelnen Formulierungen an. Sachen, die Sie tatsächlich bearbeitet haben, sollten auch im Zeugnis erwähnt werden. So ist es zumindest in der Rechtsordnung vorgesehen. Wenn es sein muss, müssen wir gerichtlich gegen das Arbeitszeugnis vorgehen.

Einen Rechtsanwalt brauchen Sie dann, wenn sich Ihr Chef weigert, Ihnen ein Arbeitszeugnis auszustellen oder das Arbeitszeugnis nicht verbessern will. Die Einschaltung eines Rechtsanwaltes kann hier viel bewirken. Gerade weil ein Rechtsanwalt eine Vielzahl von Urteilen kennt, die Ihnen helfen, zu Ihrem Recht zu kommen.

 

 davmitgl4c

 

Rechtsanwalt_Mnchen_Arbeitsrecht

 

AmCham

 

Standort Köln 

Telefon: 0221-400 68 66
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Standort München 

Telefon: 089-23 54 36 46 
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Erreichbarkeit:

Montag bis Freitag
von 9.00 Uhr bis 18.00 Uhr

 

 

 

Joomla templates by Joomlashine